Elternberatung nach § 95 Abs.1 Außstg.

Mit dem durch das Kindschafts- und Namensrechtsänderungs-Gesetz 2013 eingeführten § 95 Abs. 1a AußStrG müssen sich Eltern vor einer einvernehmlichen Regelung der Scheidungsfolgen bei Gericht “über die spezifischen aus der Scheidung resultierenden Bedürfnisse ihrer minderjährigen Kinder bei einer vom Bundesministerium für Familie und Jugend anerkannten Beraterin oder Einrichtung beraten lassen”.

Beraterinnen

Mag.a Ayşe Aktuna
mlaktuna@miteinlernen.at

Aslıhan Karabiber
mlkarabiber@miteinlernen.at

Telefonische Terminvereinbarung

01 493 16 08

Dienstag: 10:00 – 12:00
Mittwoch: 13:00 – 15:00
Donnerstag: 16:00 – 17:00

Unkostenbeitrag

€ 30,00 pro Person und Beratung